Gemeinsame Archivierung an den österreichischen Universitätsbibliotheken: neues Geld statt altem Raum

Kromp, Brigitte and Mayer, Wolfgang . Gemeinsame Archivierung an den österreichischen Universitätsbibliotheken: neues Geld statt altem Raum., 2013 In: Universitätsbibliotheken im Fokus. Aufgaben und Perspektiven der Universitätsbibliotheken an öffentlichen Universitäten in Österreich. Neugebauer, pp. 87-98. [Book chapter]

[img] Text
UBIFO_2013_087_kromp mayer_gemeinsame archivierung.pdf
Available under License Creative Commons Attribution.

Download (219kB)

English abstract

Due to a new university law all Austrian universities became autonomous entities concerning financial and administrative affairs in 2002. As a result, university libraries found themselves in the new position of having to compete with all other university departments for budgetary resources. After overviewing various earlier strategies pursued to deal with this situation the paper focuses on a detailed delineation of the project of shared archiving in Austria: Print volumes which are electronically available will be archived only once. This does not necessarily mean cumulation at one institution, but to identify institutions owning the best holdings and selecting them as archiving libraries. A system of shared archiving should lead to equal distribution of burden. This paper describes principles of legal agreements, workflows and the expected positive impacts on collection development of shared archiving. Keywords

German abstract

Mit dem Universitätsgesetz 2002 – UG wurden sämtliche österreichischen Universitäten autonome Einrichtungen in finanziellen und administrativen Angelegenheiten. Eine Auswirkung dieser Entwicklung war, dass sich die jeweiligen Universitätsbibliotheken ab sofort im direkten Verteilungskampf mit den übrigen universitären Einrichtungen befanden. Dieser Beitrag beschreibt nach einer kurzen Übersicht früherer Reaktionen auf diese Veränderung das Projekt "Gemeinsame Archivierung an österreichischen Universitätsbibliotheken": Printexemplare elektronisch lizenzierter Zeitschriften werden österreichweit nur mehr einmal aufgehoben. Sogenannte "Beste Bestände" werden eruiert und an zu benennenden Bibliotheken archiviert. Das System der verteilten Archivierung soll zu einer gleichmäßigen Aufteilung der Belastung führen. Im Folgenden werden die Grundsätze des nötigen Vertragswerks, Workflows und die angestrebten Einsparungen dargestellt.

Item type: Book chapter
Keywords: Austria, Austrian University Libraries (ubifo), university, university library, shared archiving, collection developement; Österreich, Forum Universitätsbibliotheken Österreichs (ubifo), Universität, Uni-versitätsbibliothek, Verteilte Archivieurng, Bestandsentwicklung
Subjects: D. Libraries as physical collections. > DD. Academic libraries.
J. Technical services in libraries, archives, museum. > JB. Serials management.
Depositing user: Bruno Bauer
Date deposited: 04 Jan 2015 21:05
Last modified: 04 Jan 2015 21:05
URI: http://hdl.handle.net/10760/24282

References

"SEEK" links will first look for possible matches inside E-LIS and query Google Scholar if no results are found.

Stellungnahme der ARGE BibliotheksdirektorInnen zur Anfrage des Forums Budget der Österreichischen Universitätenkonferenz zum Thema „Pay-per-Use Abkommen mit Verlagen“ (inkl. Stellungnahme zur Rückfrage...) Wien 2009. – Online im Internet: http://phaidra.univie.ac.at/o:103329.

Bruno Bauer: Austrian University Libraries on Their Way toward E-Only for Scholarly Journals. In: Library Connect 9 (2011), H. 1, S. 3.

Stephen Bosch, Kittie Henderson, Heather Klusendorf: Periodicals Price Survey 2011. Under Pressure, Times Are Changing. In: Library Journal 2011, 8 (May 1).

Tina E. Chrzastowski, Chiat Chew Naun, Michael Norman, Karen Schmidt: Feast and Famine: A Statewide Science Serial Collection Assessment in Illinois. In: College and Research Libraries 68 (2007), S. 517–532.

DIN-Fachbericht 13:2009-11. Bau- und Nutzungsplanung von Bibliotheken und Archiven. Berlin: DIN Deutsches Institut für Normung, 2009.

James Mouw: Leaving the Collections Behind – Are we Ready? In: Library Connect 9 (2011), H. 1, S. 5.

Kerstin Stieg, Karlo Pavlovic: Kooperative Lizenzierung von Online-Ressourcen in Österreich. In: Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 63 (2010), H. 3/4, S. 90–94.


Downloads

Downloads per month over past year

Actions (login required)

View Item View Item