Über 20 Jahre ARIADNE. Die frauenspezifische Information und Dokumentation der Österreichischen Nationalbibliothek

Jammernegg, Lydia Über 20 Jahre ARIADNE. Die frauenspezifische Information und Dokumentation der Österreichischen Nationalbibliothek. Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen & Bibliothekare, 2016, vol. 69, n. 2, pp. 206-220. [Journal article (Paginated)]

[img]
Preview
Text
1627-5442-1_Jammernegg_Ueber_20_Jahre_Ariadne.pdf - Published version

Download (898kB) | Preview

English abstract

1992 Ariadne was founded as women's information and documentation centre at the Austrian National Library (ANL). Since that time it has worked both at the documentary processing of the current women-, gender-related and feminist literature holdings and on the visualization of the historical collections of the ANL. In this article the position of Ariadne as a women's information and documentation centre, as part of the ANL, at the intersection to women's movement, feminist scene and Women and Gender Studies is reflected. After more than 20 years of activity the review of the history will show what Ariadne has done and where boundaries lie, which claims and concerns were the starting points for the work and why it needs today institutions such as Ariadne.

German abstract

1992 wurde Ariadne als Fraueninformations- und -dokumentationsstelle an der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB) eingerichtet und arbeitet seitdem sowohl an der dokumentarischen Aufarbeitung des aktuellen frauen-, geschlechterrelevanten und feministischen Literaturbestandes als auch an der Sichtbarmachung des historischen Bestandes der ÖNB zu diesem Themenbereich. In diesem Beitrag geht es darum, die Position von Ariadne im Fraueninformations- und -dokumentationswesen, als Teil der ÖNB, an der Schnittstelle zur Frauenszene, Frauenbewegung, feministischen Szene und zur Frauen- und Geschlechterforschung einer Reflexion zu unterziehen. Nach einer mehr als 20-jährigen Tätigkeit soll ein Rückblick in die Geschichte zeigen, was Ariadne geleistet hat und wo Grenzen liegen, welche Ansprüche und Anliegen Ausgangspunkte für die Arbeit waren und wofür es heute noch frauenspezifische Informations- und Dokumentationseinrichtungen wie Ariadne braucht.

Item type: Journal article (Paginated)
Keywords: women's information and documentation centre; women's library; second wave women's movement; historical women's movement; Austrian National Library; documentation; digitization; web portal; information and documentation studies; Fraueninformations- und -dokumentationsstelle; Frauenbibliothek; Neue Frauenbewegung; Historische Frauenbewegung; feministische Bibliotheksarbeit; Österreichische Nationalbibliothek; Dokumentation; Digitalisierung; Webportal
Subjects: A. Theoretical and general aspects of libraries and information. > AC. Relationship of LIS with other fields .
D. Libraries as physical collections. > DL. Archives.
Depositing user: Bruno Bauer
Date deposited: 13 Dec 2016 09:32
Last modified: 13 Dec 2016 09:38
URI: http://hdl.handle.net/10760/30481

References

"SEEK" links will first look for possible matches inside E-LIS and query Google Scholar if no results are found.

Fennesz, Andrea / Wille, Christa: Durchführbarkeitsstudie zur Errichtung einer Dokumentations- und Informationsstelle für frauenspezifische Literatur. Forschungsbericht im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung, Wien 1987.

Hofmann-Weinberger, Helga / Wille, Christa: Wer holt den Faden aus dem Labyrinth frauenspezifischen Wissens? ARIADNE – Kooperationsstelle frauenspezifischer Information und Dokumentation an der Österreichischen Nationalbibliothek. In: Altes Buch und Neue Medien. Vorträge und Kommissionssitzungen. Der österreichische Bibliothekartag 1992 (Eisenstadt, 29. September bis 3. Oktober 1992). Wien 1993, S. 172–173.

Hofmann-Weinberger, Helga / Wille, Christa: From Utopia to Reality. The Austrian Network of Women's Studies Information and Documentation Centers. In: Moseley, Eva Steiner (ed.): Women, Information and the Future. Collecting and sharing resources worldwide. Fort Atkinson 1995, S. 105–108.

Bauer, Bruno / Katzmayr, Michael: Die Entwicklung des österreichischen Bibliothekswesens in den 1980er und 1990er Jahren. Neun Fragen an Dr. Edith Stumpf-Fischer, Leiterin der Abteilung für wissenschaftliches Bibliotheks-, Dokumentations- und Informationswesen des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung 1981–1995. In: Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen & Bibliothekare 65 (2012) 3/4, S. 460.

Kleinhorst, Annette: Wissensmanagement aus Genderperspektive. Fraueninformationseinrichtungen und frauenspezifische Informationsgewinnung im Internet. In: Miemietz, Bärbel u.a. (Hrsg.): Blickpunkt: Frauen- und Geschlechterstudien. St. Ingbert 2004, S. 284.

Jammernegg, Lydia: Frauen in Bewegung (1918–1938). Historische Entwicklung, Aufarbeitung und Dokumentation von relevanten Bibliotheks- und Archivbeständen in Österreich. Wien, Univ. MSc-Arb., 2009.

Appelt, Erna: Zur Transformation feministischer Anliegen im institutionellen Kontext. In: Angerer, Marie-Luise u.a. (Hrsg): Auf glattem Parkett. Feministinnen in Institutionen. Wien 1991, S. 13–30.

Hacker, Hanna: Unmöglich nah bei der Uni. Verein Frauenforschung und weiblicher Lebenszusammenhang. STICHWORT. Archiv der Frauen- und Lesbenbewegung. Bibliothek – Dokumentation – Multimedia. In: Seiser, Gertraud / Knollmayer Eva (Hrsg.): Von den Bemühungen der Frauen, in der Wissenschaft Fuß zu fassen. Wien 1994, S. 507–508.

Hofmann-Weinberger, Helga / Bittermann-Wille, Christa: FRIDA – oder: von der Differenz zur vernetzten Vielfalt. In: Laurentius 14 (1997) 2, S. 89–90.

Latz, Brigitte: Frauenarchive. Grundlagen und Nutzungsmöglichkeiten. Berlin 1989, S. 55–64.

Klösch-Melliwa, Helga u.a.: kolloquiA. Frauenbezogene/feministische Dokumentation und Informationsarbeit in Österreich. Lehr- und Forschungsmaterialien. Wien 2001.

Klösch-Melliwa, Helga / Zach, Angelika: thesaurA. Österreichischer Frauenthesaurus. Wien 1996.

Hofmann-Weinberger, Helga / Bittermann-Wille, Christa: Von der ‚Palatina‘ zur Virtual Library – Frauenspuren, Frauenberuf, Fraueninformation In: Stumpf, Edith (Hrsg.): Der wohlinformierte Mensch – eine Utopie. Festschrift für Magda Strebl zum 65. Geburtstag. Graz 1997, 107–110.

Wille, Christa / Hofmann-Weinberger, Helga: Small is beautiful: Frauenspezifisches Arbeiten an einer Großbibliothek. In: Zentrum für Interdisziplinäre Frauenforschung / Bulletin 18 (1999), S. 94–95.

Heinrich, Elisa: Frauen in Bewegung. Ein themenzentriertes Digitalisierungsprojekt der Österreichischen historischen Frauenbewegung 1848–1918, Wien 2005.

Gugglberger, Martina: Frauen in Bewegung. Diskurse und Dokumente der österreichischen historischen Frauenbewegung 1848–1918. In: H-Soz-Kult 7.5.2005. Online unter: http://www.hsozkult.de/webreview/id/rezwww-85 (8.2.2016).

Spreizer, Christa (Hrsg.): Discovering women's history. German-speaking journalists (1900–1950). Oxford, Wien (u.a.) 2014, S. 3–4.

Jammernegg, Lydia: Frauen in Bewegung (1918–1938). Reflexionen über dokumentarische und historische Zugänge. In: Gehmacher, Johanna / Vittorelli, Natascha (Hrsg.): Wie Frauenbewegung geschrieben wird. Historiographie, Dokumentation, Stellungnahmen, Bibliographien. Wien 2009, S. 202–218.

Assmann, Jan: Das kulturelle Gedächtnis. München 2002.

Bittermann-Wille, Christa / Hofmann-Weinberger, Helga: Ariadne – ein Ort für Frauen und ihre Informationsbedürfnisse. Die Servicestelle für Frauen- und Geschlechterforschung an der Österreichischen Nationalbibliothek. In: L'Homme 19 (2008), 1, S. 143–147.


Downloads

Downloads per month over past year

Actions (login required)

View Item View Item