Klosterbibliotheken in Österreich und die "Digital Heritage"-Politik Europas : eine Momentaufnahme

Hepperger, Andreas Klosterbibliotheken in Österreich und die "Digital Heritage"-Politik Europas : eine Momentaufnahme., 2003 Master's Thesis thesis, Danube-University Krems (Austria). [Thesis]

[img]
Preview
PDF
master_thesis.pdf

Download (1MB) | Preview

English abstract

Ever since the picturisation of Umberto Eco's novel "The name of the rose", monastery libraries are perceived by the public as inaccessible silos of valuable knowledge. It is less known that today's monastery libraries – provided that there is staff – are open for the public. Several of the libraries had to sell parts of their collections due to financial reasons. In order to facilitate reconstructing the provenance of books and manuscripts sold by monastery libraries, it is necessary to catalogue the collections as soon as possible. In the first part of this thesis, an overview of the current situation of Austria's monastery libraries is given. In the second part, the basics of the European union's "digital heritage" policy are presented with a focus on the cataloguing and presentation of cultural assets from Austrian monastery libraries. As an appendix, a list of 95 Austrian monastic libraries and statistic data about those libraries are provided.

German abstract

Klosterbibliotheken sind spätestens seit der Verfilmung von Umberto Ecos Roman "Der Name der Rose" als unzugängliche Horte wertvollen Wissens im Bewusstsein der Öffentlichkeit präsent. Wenig bekannt sein jedoch dürfte, dass die heutigen Klosterbibliotheken, soweit Personal vorhanden ist, für Benützer offen sind und dies von offizieller Seite auch ausdrücklich gefordert wird. Ebenfalls unbekannt sein dürfte, dass mehr als einmal Klosterbibliotheken Teile ihrer Bestände verkaufen mussten, um so ihr Überleben zu sichern. Um diesem Umstand entgegenzuwirken, sollte versucht werden, die Bestände der Klosterbibliotheken so rasch wie möglich zu erfassen, damit einzigartige Bestände besser bewahrt werden können. Wenn nicht bekannt ist, welche Bestände wo vorhanden sind, kann auch nicht leicht nachvollzogen werden, aus welcher Bibliothek welche Werke stammen. Damit die Klosterbibliotheken wieder einen festen Platz in der Bibliothekslandschaft Österreichs einnehmen und nicht als bloße Geschichte sondern als ein lebendiger Bestandteil wahrgenommen werden, habe ich versucht, eine Momentaufnahme der derzeitigen Situation zu machen. Ursprünglich wollte ich erheben, in welchen Klosterbibliotheken ob und welche Bibliothekssoftware verwendet wird und wie hoch die Bereitschaft zu einer Verbundarbeit ist. Bei den Recherchen stellte sich rasch heraus, dass viele Klosterbibliotheken erst dabei sind eine Bibliothekssoftware auszuwählen, bzw. dafür keine finanziellen bzw. personellen Ressourcen zur Verfügung haben. So entschloss ich mich, zuerst eine Übersicht der bestehenden Situation zu erstellen. Dies wird im ersten Teil der Arbeit realisiert. Im zweiten Teil der Arbeit wird die ‚digital-heritage’- Politik Europas in ihren Grundzügen vorgestellt und v.a. jene Punkte herausgearbeitet, die im Rahmen der Erfassung und Präsentation von Kulturgütern aus österreichischen Klosterbibliotheken in Frage kommen. Gerade unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Klosterbibliotheken von den Klostergemeinschaften - also von privater Hand - unterhalten werden, ist es von enormer Bedeutung, dass zur Erfassung und Präsentation des europäischen Kulturerbes auch Möglichkeiten der Unterstützung durch öffentliche Mittel aufgezeigt werden. Im Anhang findet sich eine Auflistung von 95 österreichischen Klosterbibliotheken, die zum einen auf Grundlage des Handbuchs der historischen Buchbestände in Österreich und zum anderen durch persönliche Kontaktaufnahme mit den Bibliotheken erstellt wurde. Weiters findet sich statistisches Material über die österreichischen Klosterbibliotheken, geordnet nach Bundesländern, Internetpräsenz, Männer-, Frauenorden sowie nach Orden.

Item type: Thesis (UNSPECIFIED)
Keywords: monastic library; digital heritage; Klosterbibliothek; digitales Kulturerbe; eEurope
Subjects: J. Technical services in libraries, archives, museum. > JH. Digital preservation.
D. Libraries as physical collections. > DZ. None of these, but in this section.
Depositing user: Monika Bargmann
Date deposited: 14 Nov 2008
Last modified: 02 Oct 2014 12:01
URI: http://hdl.handle.net/10760/6422

References

Allmayer-Beck, Peter E. "Modelle der Welt Erd- und Himmelsgloben : Kulturerbe aus österreichischen Sammlungen" Wien 1997

Arbeitsgemeinschaft Katholisch-Theologischer Bibliotheken „Handbuch der katholisch-theologischen Bibliotheken“ München u.a. 1991

Bamberger, Richard (Hg.) „Österreich Lexikon“ Bd. 1 Wien 1995

„Bibel in Klösterreich : Veranstaltungen im Jahr der Bibel 2003“

Graf, Klaus „Selbstherrlich, geschichtsvergessen : Ein fatales Signal: Die Verkäufe von historischen Bibliotheksbeständen der evangelischen Kirche“ in : Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 5.7.2002 Nr. 153 S. 37 f.

Hanappi-Egger, Edeltraud „Entwicklung von Kenngrößen und Kriterien zur Prioritätensetzung bei der Digitalisierung der Kultur- und Wissensbestände“ Wien 2001

Jochum, Uwe „Kleine Bibliotheksgeschichte“ Stuttgart 1999

Kapsner, Oliver L. „You will begin your work in Kremsmünster! The Early History of the Manuscript Microfilm Project“ s.a. (http://www.hmml.org/Early_HMML/kapsner1.htm)

„Kirchliche Bibliotheken in der Sendung der Kirche“ Rom 1994, http://www.biblio.at/download/biblio_vatikan.pdf

„Kirchliches Buch- und Bibliothekswesen : Jahrbuch 2000“ Jg. 1 Trier 2000

„KiVK – Kirchlicher Verbund-Katalog auf CD-ROM“ (Rezensentin: Barbara Wolf-Dahm) in : Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie Heft 1 1998, (http://www.klostermann.de/zeitsch/osw_451.htm)

„Klösterreich 2003 - Ein Erlebnis für Leib und Seele“

Lackner, Erna „Die ältesten Texte des Nibelungenstoffes?“ in : Frankfurter Allgemeine Zeitung 31. März 2003 S. 44

Österreichische Nationalbibliothek unter Leitung von Helmut W. Lang „Handbuch der Historischen Buchbestände in Österreich“ 4. Bände Hildesheim u.a. 1994 ff.

Pohanka, Reinhard „Österreich im Mittelalter“ Wien 2002

Reichmayr, Michael „Verborgene Schätze : Entdeckung eines Buchbestands in der Stiftsbibliothek Admont & Praktische Daten zu acht steirischen Kloster- bzw. kirchlichen Bibliotheken“ Wien 2001/2002 (Abschlussarbeit zum Ausbildungslehrgang für Informations- und Dokumentationsfachleute im nichtöffentlichen Bereich)

Röhrig, Floridus „Alte Stifte in Österreich“ 2. Bände Wien ; München Bd I 1966 ; Bd II 1967

Ruschitzka, Ernst “Die Fakultätsbibliothek der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck” in : VÖB Mitteilungen 48 1995 (http://www.uibk.ac.at/sci-org/voeb/vm48-2.html#Ruschitzka)

Schwaiger, Georg „Mönchtum, Orden, Klöster von den Anfängen bis zur Gegenwart : Ein Lexikon“ München 1998

Steiger, Johann Anselm „Historische Kirchenbibliotheken in Not : Die Verstümmelung der Nordelbischen Kirchenbibliothek, die Breitenberger Predigerbibliothek und die Notwendigkeit eines Zukunftskonzeptes“ in : Deutsches Pfarrblatt Heft 10/2002, (http://www.deutsches-pfarrerblatt.de/pfarrerblatt/servlet/de.pfarrerblatt.servlet.Query?mode=article&id=1018)

Sitar, Gerfrid ; Hoffmann, Anna „Magie und Macht des Schreibens : Die schönsten Bibliotheken Österreichs“ Wien 2002

„Die Schreibstube Wiens : Originale aus den Archiven des Schottenstiftes“ Ausstellung im Museum im Schottenstift 13.12.2002-2.3.2003

Thaller, Manfred (Hg.) „Codices Electronici Ecclesiae Coloniensis“ Göttingen 2001.

Vorstius, Joris „Grundzüge der Bibliotheksgeschichte“ Wiesbaden 1969

Weber, Hartmut ; Maier, Gerald (Hg) “Digitale Archive und Bibliotheken : Neue Zugangsmöglichkeiten und Nutzungsqualitäten“ Stuttgart 2000

Zongaro, Christina „Klosterurlaub – Die ’heilige’ Marktnische der Tourismusindustrie?“ s.a. (Diplomarbeit im Rahmen des Studienganges Tourismus-Betriebswirtschaft an der Cologne Business School in Köln)

Zotter, Hans „"Die Digitalisierung des Steirischen Dokumentenerbes" in : BIBLIOTHEKSDIENST Heft 3, 2000 (http://www.dbi-berlin.de/dbi_pub/bd_art/bd_2000/00_03_01.htm)

Zotter, Hans "Digitalisierung in Österreich Traum und Wirklichkeit : Workshop Medienkonversion 24. April 2001“, (http://www.kfunigraz.ac.at/ub/sosa/traum_und_wirklichkeit.pdf)

Coordination of National Digitisation Policies : Status report for Austria

2 May 2002 ftp://ftp.cordis.lu/pub/ist/docs/digicult/nrg-status-report200205-aus. Co-ordination mechanisms for digitisation policies and programmes : National Representatives Group (NRG) : Summary Report and conclusions of the meeting of 10 December 2002, ftp://ftp.cordis.lu/pub/ist/docs/digicult/cphconclusions10122002.doc

eContent : Mehrjähriges Gemeinschaftsprogramm zur Unterstützung der Entwicklung und Nutzung europäischer digitaler Inhalte in globalen Netzen und zur Förderung der Sprachenvielfalt in der Informationsgesellschaft : Arbeitsprogramm 2003-2004, ftp://ftp.cordis.lu/pub/econtent/docs/work_programme_2003_2004_de.pdf

eEurope 2002: Eine Informationsgesellschaft für alle Aktionsplan vorbereitet von Rat und Europäischer Kommission zur Vorlage auf der Tagung des Europäischen Rates am 19./20. Juni 2000 in Feira, http://europa.eu.int/information_society/eeurope/action_plan/pdf/actionplan_de.pdf

eEurope 2005: Eine Informationsgesellschaft für alle Aktionsplan zur Vorlage im Hinblick auf den Europäischen Rat von Sevilla am 21./22. Juni 2002, http://europa.eu.int/information_society/eeurope/news_library/documents/eeurope2005/eeurope2005_de.pdf

e-Europe: Coordination of National Digitisation Policies & Programmes First Meeting of the National Representatives Group (an e-Europe Activity) Report of a Formal Meeting held at Centre Albert Borschette Brussels, Belgium. 11 December 2001 Rapporteur: Seamus Ross, HATII (University of Glasgow), ftp://ftp.cordis.lu/pub/ist/docs/digicult/brussels-report.doc

Entscheidung des Rates vom 22. Dezember 2000, Abl. L14 vom 18.1.2001

Expert Meeting on European Content in Global Networks Coordination mechanisms for digitisation programmes (an eEurope Activity) Report of a Formal Meeting held at Rauol Wallenberg Centre Lund, Sweden. 4 April 2001 Rapporteur: Seamus Ross, HATII (University of Glasgow) ftp://ftp.cordis.lu/pub/ist/docs/digicult/lund-report.pdf

Experts meeting on cordination of national digitisation policies & programmes organised by the European Commission in conjunction with Riksarkivet Sweden Lund, 4 April 2001 Conclusions and Background document, ftp://ftp.cordis.lu/pub/ist/docs/digicult/lund_dossier.pdf

Experts meeting on coordination of digitisation policies and programmes, 17 July, Brussels concluding statements and recommendations,

ftp://ftp.cordis.lu/pub/ist/docs/digicult/brussels_concluding_statement_17_july_2001.doc

Die Grundsätze von Lund: Schlussfolgerungen der Expertentagung von Lund 4. April 2001 ftp://ftp.cordis.lu/pub/ist/docs/digicult/lund_principles-de.pdf

Die Lissabonner Strategie – den Wandel herbeiführen Mitteilung der Kommission für den europäischen Rat auf seiner Frühjahrstagung in Barcelona Brüssel 2002 [KOM(2002)14 endgültig]


Downloads

Downloads per month over past year

Actions (login required)

View Item View Item