lobid vocab. Zur Konzeption und Entwicklung eines RDF-Vokabulars für die Beschreibung bibliothekarischer Organisationen, ihrer Sammlungen und Dienstleistungen

Pohl, Adrian lobid vocab. Zur Konzeption und Entwicklung eines RDF-Vokabulars für die Beschreibung bibliothekarischer Organisationen, ihrer Sammlungen und Dienstleistungen., 2011 Master Thesis thesis, Fachhochschule Köln. [Thesis]

[img]
Preview
PDF
pohl-2011-lobidvocab.pdf

Download (2MB) | Preview

English abstract

This thesis reflects on how libraries and related organizations, their collections and services can be described in a structured, machine-readable way. It aims at assisting practitioners in enriching library websites with structured, machine-readable, RDF-compliant markup (RDFa). The reflections result from experiences made developing the Linked Open Data service lobid.org which led to the realization that the decentral curation of organizational information brings significant benefits compared to central directories. To this aim it is investigated by example which informations can be found on library websites to be enriched with structured, machine-readable markup. Based on the results, a comprehensive general model for describing libraries and related organisations is developped. Existing approaches of describing libraries and related organisations in a structured, standardized manner (the German projects Sigelverzeichnis and Deutsche Bibliotheksstatistik as well as WorldCat Registry) are described and common practices of description are worked out. RDF vocabularies are presented which could be useful following existing practices of description. Finally, a concrete proposal is made for the description of libraries and related organisations, exemplarily carried out with two libraries.

German abstract

In dieser Arbeit werden Überlegungen angestellt, wie bibliothekarische Organisationen, ihre Sammlungen und Dienstleistungen strukturiert und maschinenlesbar beschrieben werden können. Praktikern soll mit dieser Arbeit eine Handreichung geliefert werden, Webauftritte von Bibliotheken mit strukturiertem, maschinenlesbarem, RDF-konformen Markup (RDFa) anzureichern. Ausgangspunkt bilden die Erfahrungen beim Aufbau des Linked-Open-Data-Dienstes lobid.org, die zu der Erkenntnis führten, dass eine dezentrale Pflege von Informationen über Organisationen im Gegensatz zu zentralen Verzeichnissen mit signifikanten Vorteilen verbunden ist. Es wird beispielhaft untersucht, welche Art von Informationen auf Bibliothekswebseiten vorzufinden sind, die mit strukturiertem, maschinenlesbarem Markup angereichert werden können. Darauf aufbauend wird ein umfassendes allgemeines konzeptuelles Modell zur Beschreibung bibliothekarischer Organisationen vorgestellt. Bestehende Ansätze der strukturierten, standardisierten Beschreibung bibliothekarischer Organisationen (Sigelverzeichnis, Deutsche Bibliotheksstatistik, WorldCat Registry) werden dargestellt und ihnen gemeinsame Beschreibungspraktiken herausgearbeitet. RDF-Vokabulare werden präsentiert, die anknüpfend an bestehende Beschreibungspraktiken für die maschinenlesbare Anreicherung von Webseiten verwendet werden sein könnten. Schließlich wird ein konkreter Vorschlag zur Beschreibung bibliothekarischer Organisationen gemacht, exemplarisch durchgeführt an zwei Bibliotheken.

Item type: Thesis (UNSPECIFIED)
Keywords: Linked Data, Organization Description, Collection Level Description, Service Description
Subjects: F. Management. > FB. Marketing.
H. Information sources, supports, channels. > HZ. None of these, but in this section.
J. Technical services in libraries, archives, museum. > JZ. None of these, but in this section.
L. Information technology and library technology > LC. Internet, including WWW.
Depositing user: Adrian Pohl
Date deposited: 04 Oct 2011
Last modified: 02 Oct 2014 12:20
URI: http://hdl.handle.net/10760/16175

References

"SEEK" links will first look for possible matches inside E-LIS and query Google Scholar if no results are found.

Ashraf, Jamshaid u. a. (2011). Open eBusiness Ontology Usage: Investigating Community Implementation of GoodRelations. Zuletzt eingesehen am 02.08.2011. url: http://events.linkeddata.org/ldow2011/papers/ldow2011-paper12-ashraf.pdf.

Bauer, Bruno und Ronald M. Schmidt (2008). “Deutsche Bibliotheksstatistik (DBS): Konzept, Umsetzung und Perspektiven für eine umfassende Datenbasis zum Bibliothekswesen in Deutschland: 10 Fragen von Bruno Bauer an Ronald M. Schmidt, Leiter der DBS”. In: GMS Medizin - Bibliothek - Information 8.1, S. 1–7. issn: 1865-066X. url: http://www.egms.de/static/pdf/journals/mbi/2008-8/mbi000102.pdf.

Birbeck, Mark (2010a). “Introduction to RDFa”. In: A List Apart. Zuletzt eingesehen am 06.04.2011. url: http://www.alistapart.com/articles/introduction-to-rdfa/.

Birbeck, Mark (2010b). “Introduction to RDFa II”. In: A List Apart. Zuletzt eingesehen am 06.04.2011. url: http://www.alistapart.com/articles/introduction- to-rdfa-ii/.

Brack, E.V., David Palmer und Bridget Robinson (2000). “Collection Level Description - the RIDING and Agora Experience”. In: D-Lib Magazine 6.9. issn: 1082-9873. doi: 10.1045/september2000-brack.

Chapman, Ann (2005). “Collection description: state of play”. In: Library Information Update 4.4, S. 35–37. url: http://opus.bath.ac.uk/11292/.

Gabel, Gernot und Wolfgang Schmitz, Hrsg. (2003). Kölner Sammler und ihre Bücherkollektionen in der USB. Köln: Universitäts- und Stadtbibliothek Köln.

Heaney, Michael (2000). An Analytical Model of Collections and their Catalogues. Techn. Ber. UK Office for Library und Information Networking. url: http://www.ukoln.ac.uk/metadata/rslp/model/amcc-v31.pdf.

Heise, Andreas M. (2004). “Gedruckt und online - Bemerkungen über Sigelverzeichnisse und Bibliothekssigel anlässlich des 100. Geburtstags des früheren Auskunftsbüros der Deutschen Bibliotheken”. In: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie (ZfBB) 51.5/6, S. 305–315. url: http://fiz1.fh- potsdam.de/volltext/zfbb/06185.pdf.

Hillmann, Diane u. a. (2010). “RDA Vocabularies”. In: D-Lib Magazine 16.1/2. issn: 1082-9873. doi: 10.1045/january2010-hillmann.

Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen, Hrsg. (2010). Freigabe der Katalogdaten: Kölner Bibliotheken leisten Pionierarbeit. Zuletzt einge sehen am 24.03.2011. url: http://www.hbz-nrw.de/dokumentencenter/presse/pm/datenfreigabe.

IFLA Section on Cataloguing, Hrsg. (1998). Functional Requirements for Bibliographic Records - Final Report. UBCIM Publications - New Series Vol 19. K. G. Saur München. url: http://archive.ifla.org/VII/s13/frbr/frbr.pdf.

Macgregor, George (2003). Collection-level descriptions: metadata of the future? url: http://eprints.rclis.org/bitstream/10760/6007/1/Macgregor_CLD_OAversion.pdf.

Pohl, Adrian (2011). Linked Data und die Bibliothekswelt. Preprint. Erscheint im Konferenzband zur ODOK 2010. url: http://hdl.handle.net/10760/15324.

Powell, Andy, Michael Heaney und Lorcan Dempsey (2000). “RSLP Collection Description”. In: D-Lib Magazine 6.9. issn: 1082-9873. doi: 10.1045/september2000-powell.

Powell, Andy u. a. (1999). Collection Level Description - A review of existing practice. Hrsg. von Andy Powell. url: http://www.ukoln.ac.uk/metadata/cld/study/.

Risch, Uwe, Volker Conradt und Stefan Lohrum (2009). Entwicklung und Implementierung eines verbundübergreifenden Informationsdienstes für Bibliotheksdaten. Zuletzt eingesehen am 07.08.2011. url: http://www.hebis.de/de/1ueber_uns/projekte/BibDir_Bibtag09_Vortrag.pdf.

S

chulze, Matthias (2008). Mit mehr Informationen schneller zum Ziel: Sammlungsbeschreibungen für das Internetportal vascoda. Berliner Handreichungen zur

Bibliotheks- und Informationswissenschaft 226. Berlin: Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. url: http://www.ib.hu-berlin.de/~kumlau/handreichungen/h226/h226.pdf.


Actions (login required)

Edit Item Edit Item